Rückblick auf vergangene Veranstaltungen

Steirische Harmonika Messe - vergangen
4. Juli 2015
, 17.00 Uhr
in der Martin - Luther - Kirche Trossingen



„Frühling im Museum“ 
- vergangen
Sonntag, 19. April 2015
, 11.30 - 14.00 Uhr
Musikalisch - Kulinarische Benefizveranstaltung mit den neu
esten Informationen zum großen Museumsumzug
Zweigstelle im Bau V (Hohnerstraße 4/1, 78647 Trossingen)

Live-Musik des Orchesters Hohnerklang „Allstars“ und Lesungen rund um den Frühling.

Anmeldungen zum Frühlingsgedeck erbeten unter unserer Telefonnummer / E-Mail-Adresse.
 



Sonderveranstaltung im Rahmen des Internationalen Museumstages
- vergangen
Sonntag, 17. Mai, geht ab 11.30 Uhr
Benefizkonzert unter dem Motto „Auf dem Weg“ mit Bewirtung
Nach einem Aperitif für die eintreffenden Gäste werden das Trossinger Akkordeon-Studio e. V. und die Musikgruppe der Solwegschule aufspielen.

Der Eintrittspreis für die musikalisch-kulinarische Benefizveranstaltung beträgt inklusive Aperitif  (auch nichtalkoholisch) 10,00 € (erm. 8,00 €).

Ab 14 Uhr geht es mit einem informativen Nachmittag bei Kaffee-/Kuchenbewirtung durch die Ehrenamtlichen weiter.

Bei freiem Eintritt gibt es neben der Ausstellung zu den aktuellen Museumsplänen je nach Bedarf Führungen durch die neuen Räume.
Museumsleiter Martin Häffner und sein Team stehen für Gespräche und Auskünfte zur Verfügung.

Um 15 Uhr kommt es zu einer besonderen Akkordeon-Vorführung: Herausragende Neuheiten unsere Sammlung werden fachmännisch präsentiert und zum Klingen gebracht.



„Lebensretter und Seelentröster“ - Die Harmonika und der Erste Weltkrieg - vergangen 
Herzliche Einladung zur Sonderausstellung des Deutschen Harmonikamuseums und des Stadtarchivs Trossingen!

 

Die Ausstellung läuft noch bis zum 2. November 2014 und ist wie folgt geöffnet:

Di - Fr, Sonn- und Feiertage: 13.30 - 17.00 Uhr

Wo? Bau V, Hohnerstraße 4/1, 78647 Trossingen

 

Informationen über den Inhalt der Ausstellung finden Sie hier im Flyer.

 

Während der Besichtigung ist unter anderem

das Stück „Alte Kameraden“ zu hören:

Es wird von Hermann Schittenhelm gespielt und ist eine Aufnahme des museumseigenen Selbstspielakkordeons „Magic Organa Electric“.

Bild kann nicht angezeigt werden!

Zum Vergrößern klicken.




Südwestmesse VS - vergangen
Vom 14. bis zum 22. Juni 2014 können wir einen Teil

unserer Wanderausstellung auf der Südwestmesse VS präsentieren.

 

Unser Stand wird sogar als Messe-Highlight bezeichnet!

 

Bild kann nicht angezeigt werden!

Zum Infotext über unseren Stand auf der Messe-Homepage.

 

Wir freuen uns über zahlreiche Besucher in der Baden-Württemberg-Halle (Halle N)!


Bewirtung mit Kaffeehausmusik und freier Eintritt zur Sonderausstellung - vergangen

Am Pfingstmontag, den 9. Juni, lädt das Deutsche Harmonikamuseum ab 13.00 Uhr zum gemütlichen Beisammensein in die Museumszweigstelle im historischen Fabrikgebäude Bau V (Hohnerstraße 4/1) ein.

Mit Hilfe unserer ehrenamtlichenMitarbeiter bewirten wir Sie mit Kaffee,

selbst gebackenem Kuchen und kalten Getränken.

Umrahmt wird der Nachmittag durch den Vollblutmusiker Gérard Deleye,

der mit Kaffeehausmusik für eine stimmungsvolle Atmosphäre sorgt.

 

Es bietet sich auch die Gelegenheit, unsere Sonderausstellung „Wienerlied, Schrammelmusik und mehr“ zu besichtigen. Diese zeigt unter anderem, wie die cleveren Trossinger Jungunternehmer Messner und Hohner vor über 130 Jahren ihre Qualitätsharmonikas nach Wiener Vorbild entwickelten.

 

Der Reinerlös der Bewirtung kommt der neuen großen Dauerausstellung zugute. Einen Informationsstand hierzu finden Sie auf dem Pfingstmarkt benachbart zum Stand des Centro Italiano, nahe dem jetzigen Harmonikamuseum in der Löwenstraße 11. – Dieses hat am Pfingstmontag von 11.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

 

Wir würden uns freuen, Sie zahlreich im Bau V und im Museum begrüßen zu dürfen!




Sonderausstellung „Wienerlied, Schrammelmusik und mehr -
Die Donaumetropole als Wiege der Harmonikainstrumente“
- vergangen

Vom 11. Mai bis zum 15. Juni 2014 kann die Sonderausstellung zum Thema

„Wien und die Harmonika“ besichtigt werden.

 

Es gibt viele interessante Exponate zu begutachten, spannende Geschichten zu lesen, authentische Musik zu hören und mehr.

Ort:

Bau V, Hohnerstraße 4/1 im historischen Hohner-Areal, 78647 Trossingen

Öffnungszeiten:

Dienstag - Freitag, Sonn- und Feiertage:
13.30 - 17.00 sowie nach Anmeldung



Wiener Konzertabend „Altes und Neues Wienerlied - Gespielt und improvisiert“ - vergangen
 - Unter diesem Titel treten die Wiener Musiker
Prof. Karl Hodina
und Peter Havlicek
am 10. Mai 2014 in unserer Zweigstelle auf.

 

 

Dabei bringen Sie traditionelle Wienerlieder auf die Bühne, teilweise mit Anklängen an moderne Musikstile, was als Neues Wienerlied bekannt ist.

Außerdem werden Jazz und südamerikanische Musik in den Konzertabend einfließen.

 

In der Pause laden wir zu einem leckeren Heurigenbuffet ein.

 

Datum: 10. Mai 2014

Uhrzeit: 20 Uhr

Ort: Bau V, Hohnerstraße 4/1, 78647 Trossingen

Eintritt: 28,00 € (ermäßigt 22,00 € (für Schüler, Studierende und Mitglieder des Trägervereins))

 

Karten können unter 07425/21623
oder per Mail (harmonika-museum@t-online.de)
reserviert werden!
 

Prof. Karl Hodina

Geboren im Jahr 1935 in Wien widmet sich der Akkordeonvirtuose und ebenso erfolgreiche Bildende Künstler seit den 1970er Jahren dem Neuen Wienerlied. Bekannte Lieder wie der „Hergott aus Sta“ stammen von ihm, zahlreiche Platten/CDs hat er eingespielt. Im Jahr 2000 war er einer der zwei künstlerischen Leiter des Wienerlied-Festivals „wean hean“, das seither jedes Jahr stattfindet und das Wienerlied einem breiteren Publikum zugänglich machen will.
Bild kann nicht angezeigt werden!

Peter Havlicek

Der Wiener hat an der Hochschule für Musik in Graz Klassik und Jazz studiert und spielt Kontra- und Jazzgitarre, geboren ist er im Jahr 1963. Er ist unter anderem Mitglied der „Neuen Wiener Concert Schrammeln“, die Schrammelmusik in ihrer ursprünglichen Form spielen, ihr jedoch Einflüsse aus modernen Musikrichtungen beimischen. Havlicek hat mehrere Ensembles mitbegründet, bisher 25 CDs veröffentlicht und ist in über 30 Ländern aufgetreten.



Das Harmonikamuseum zieht um!

Endlich ist es sicher, dass unsere Dauerausstellung in den Bau V des historischen Hohner-Areals umziehen wird.

 

Dort befinden sich bis jetzt nur die Büros, eine Fläche für Sonderausstellungen / Einkehr von Gruppen und das „Postzimmer“, ein Besprechungsraum mit historischer Einrichtung.

Nun hat die Stadt Trossingen die restlichen 2/3 des Geschosses erworben und stellt sie uns – anstelle der bisherigen Räume – zur Verfügung.

 

Im Zuge der Verlagerung wird unsere Dauerausstellung außerdem vergrößert und rundum erneuert.

Die kommende Saison wird sie aber noch am alten Standort in der Löwenstraße 11 zu sehen sein. Der Umzug ist für Anfang / Frühjahr 2015 geplant.



Postkarte und Briefmarke
Anlässlich des 111. Todestages und des 180. Geburtstages von Matthias Hohner (12.12.1833 - 11.12.1902) haben wir
Briefmarken und Postkarten herstellen lassen.

Bild kann nicht angezeigt werden!

1,40 €

0,60 €


Wir freuen uns, wenn Sie diese besonderen Hohner-Souvenirs bei uns erwerben!

Die Postkarte verschicken wir auch gerne mit einer Briefmarke, die mit dem Trossinger Ortsstempel versehen ist.

 

Diese und weitere Souvenirs finden Sie auch in unserem Shop.



Mundharmonika-Musik von Trossinger Grundschulkindern - vergangen

Im Rahmen der 24-Fenster-Aktion der Stadt Trossingen musizieren
Trossinger Grundschulkinder bei uns im Bau V.

Dazu laden wir Sie am 08.12.2013 um 14:30 Uhr herzlich ein.

Dirigiert werden die Gruppen von Dirigenten der Jugendorchester des Orchesters Hohnerklang.



Sonderausstellung „Koch's Harmonika schallen über die ganze Welt!“
Hohners großer Rivale von einst
- vergangen

Die Sonderausstellung ist vom 22. September bis zum 20. Oktober 2013

in der Zweigstelle Bau V, Hohnerstraße 4/1, zu sehen.

Geöffnet Dienstag - Freitag und Sonntag jeweils von 13:30 - 17:00 Uhr .

<zum Flyer>



Sonderveranstaltungen anlässlich des WHF 2013
Neue Sonderausstellungen & Chill-Out-Lounge im Bau V
- vergangen

Anlässlich des World Harmonica Festivals 2013 von Do., 31.10. bis So., 03.11.

bietet das Harmonikamuseum zahlreiche Sonderveranstaltungen, unter anderem

 

Zwei neue Sonderausstellungen

 

<zum Programm>
Bild kann nicht angezeigt werden!



Saisoneröffnung in unserer Zweigstelle im Bau V
- vergangen
Bild kann nicht angezeigt werden!

Am 7. April 2013, ab 14.00 Uhr in der Hohnerstraße 4/1

für Unterhaltung sorgt des Hohner Werksorchesters unter der Leitung von Ralf Brendle

mit Kaffee- / Kuchenbewirtung




Sonderausstellung „100 Jahre Bau V - Die Entwicklungsgeschichte des Hohner-Areals“ - vergangen

In Kooperation mit dem Stadtbauamt Trossingen.

Zu sehen von 17. Mai. – 14. Juli 2013

 

Vernissage am 17.Mai , 18.00 Uhr

Bild kann nicht angezeigt werden!



Finissage der Sonderausstellung „100 Jahre Hohner Chromonica“ - vergangen

Unsere Sonderschau „100 Jahre HohnerChromonica“ neigt sich dem Ende zu.

Diese Woche ist sie noch von Dienstag bis Freitag sowie am Sonntag, jeweils 13.30 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Am Sonntag den 4. November 2012 findet abschließend die Finissage statt:

<zum Programm>



„100 Jahre Hohner Chromonica - Ein Instrument verändert die Mundharmonikawelt“ - vergangen

<zum Flyer>

 

Ort:  Zweigstelle des Deutschen Harmonikamuseums im Bau V, Hohnerstr. 4/1

Zeit: Sonntag, 9. September 2012, 11.30 Uhr

Für eine hochkarätige musikalische Umrahmung ist gesorgt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.



Deutsches Harmonikamuseum mit Außenstelle im Bau V
Sonderprogramme 2012
- vergangen

Bild kann nicht angezeigt werden!

  • Kaffeebewirtung vonGruppen im Ambiente der alten Hohnerfabrik möglich
  • Führungen durch dashistorische Hohnerareal (kostenlos in Zusammenhang mit einer gebuchten Museumsführung)
  • Sonderausstellung 27. Mai– 24. Juni: „Die Firma und ich“
    Erinnerungen an die Zeit, als die Hohner AG das Leben der ganzen Region prägte (inkl. Publikation)
  • Sonderausstellung 9.September – 4. November: „100 Jahre Hohner Chromonica“
  • Ein Instrument verändert die Mundharmonikawelt

Bild kann nicht angezeigt werden!

Bild kann nicht angezeigt werden!

Die neuen Räume werden vielseitig genutzt: Am 22.11.2011 wurde im Besprechungsraum „Postzimmer“ der druckfrische Museumsführer Schwarzwald-Baar-Heuberg vorgestellt.

Das Bild zeigt die prominenten Gäste beim anschließenden Fototermin und bei der kurzen Sonderführung durch die Sonderausstellung „20 Jahre Deutsches Harmonikamuseum“.




Sonderausstellung „Strich und Fläche“ des Trossinger Kunstvereins
- vergangen
1. - 11. Dezember 2011 in den neuen Museumsräumen im Bau V, Hohnerstraße 4/1

Vernissage:   

Öffnungszeiten:   

 

 

Samstag, 1. Dezember, 17.00 Uhr

Sonntag, 04. 12. 2011 von 11:00 - 17:00 Uhr

Samstag, 10. 12. 2011 von 14:00 - 17:00 Uhr

Sonntag: 11. 12. 2011 von 11.00 - 17:00 Uhr

Am 2. Advent präsentieren Trossinger Grundschulkinder (3. + 4. Klasse) ihr Können auf der Mundharmonika.

Das kleine Konzert der Nachwuchskünstler findet im Rahmen der Kunstausstellung im Bau Vstatt.

Die Kinder tragen auch mit eigenen Kunstwerken zur Sonderausstellung bei.

Der Eintritt zu den obigen Veranstaltungen ist frei.



Harmonikamuseum auf dem Trossinger Weihnachtsmarkt - vergangen

Besuchen Sie unseren Verkaufs- und Informationsstand im Foyer des Rathauses.

Neben anderen Neuheiten gibt es dort das neue Baden-Württemberg Wissensspiel „Suchen Sie Buchen“ (siehe unter „Shop“).

 

Öffnungszeiten:   

 

Donnerstag, 8. Dezember: 17.00 – 22.00 Uhr

Freitag, 9. Dezember: 16.00 – 22.00 Uhr



Gelungener Abschluss der Jubiläumsausstellung „20 Jahre Deutsches Harmonikamuseum“
am 2./3./6. November 2011
- vergangen

Nach dem glanzvollen von über 300 Menschen besuchten Einweihungsfest am 11. September war die Werkschau zur Entwicklung und Geschichte des Deutschen Harmonikamuseums bis Anfang November geöffnet. Besonderen Anklang fand sie nochmals an den letzten Tagen:

Am 2. November diente sie als Kulisse für die Auftaktveranstaltung der „Harmonica Masters Workshops“.

Am Abend des 3. November gab es im Ausstellungssaal im Bau V einen Sektempfang für die zahlreichen Spender des laufenden Jahres - das neue Mobiliar = Stellwände, Stühle, Tische wurde komplett durch Spenden finanziert. Die „Harmonica Masters“ Hermine Deuerloo, Joe Filisko, David Barrett und Steve Baker trugen mit einem Mini-Konzert bei.

Der letzte Öffnungstag, 6. November, zog nochmals einige Dutzend Besucher in die historischen Mauern des Bau V.



Sonderausstellung „Helmuth Herold - Ein Leben für die Mundharmonika“ - vergangen

Das Deutsche Harmonikamuseum würdigt den herausragenden Mundharmonikaspieler und –pädagogen Helmuth Herold mit einer Sonderausstellung, denn am 3. Mai jährte sich bereits sein zehnter Todestag; 1961, also vor 50 Jahren, übernahm er das Dirigat des Orchesters Hohnerklang.


Mit dem Satz: „Die Harmonikabewegung lebt (…) und Helmuth Herold hat daran entscheidenden Anteil.“ endet ein ihm gewidmeter Beitrag in unserer ersten Publikation. Ein kurzer Blick auf seine Lebensgeschichte dokumentiert die immensen Verdienste Herolds.

<weiterlesen>

Bild kann nicht angezeigt werden!


Die kleine biographische Sonderausstellung des Harmonikamuseums dreht sich rund um

Leben und Werk Helmuth Herolds

und ist an den Sonn- und Feiertagen von 12. Juni bis 17. Juli 2011 im neuen Sonderausstellungsraum im UG des Bau V (Hohnerstr. 4/1) in der Stadtmitte Trossingens zu sehen.

 

Öffnungszeiten: jeweils 13.30 – 17.00 Uhr (wie Harmonikamuseum)


Neuerscheinung zum 150-jährigen Jubiläum der Firma Hohner
„Legende Hohner Harmonika - Mundharmonika und Akkordeon in der Weltmusik“


auch in Englisch:

" Legendary Hohner Instruments - Mouth Organs and

Akkordeons throughout the world"

Bild kann nicht angezeigt werden!